Heizen im Neubau (Video)

Bevor es an die Wahl einer Heizung geht, müssen einige rechtliche Bedingungen erfüllt sein, wie beispielsweise die Energieeinsparungsverordnung (EnEV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG).

Außerdem stehen verschiedene Systeme zur Auswahl, wie Brennwertheizungen (Gas oder Öl), Pelletheizungen und Wärmepumpen.

Brennwertheizungen mit Gas sind preiswert in der Anschaffung und die Brennstoffkosten sind im Mittelfeld einzuordnen. Ein Gasanschluss ist relativ leicht verfügbar und somit sollte man eine Gasbrennwertheizung mit Solarunterstützung für den Neubau auf jeden Fall in Betracht ziehen.

Im Vergleich dazu gibt es Wärmepumpen, die mit Umweltwärme heizen. Zur Wahl stehen dabei Sole-Wasser-Wärmepumpen oder Luft-Wasser-Wärmepumpen. Klarer Vorteil dabei ist, dass Wärmepumpen kein Lager brauchen, wie eine Ölheizung oder eine Pelletheizung, denn sie werden mit Strom betrieben.

Pelletheizung sind eine weitere Alternative als Heizung im Neubau, sind allerdings in der Anschaffung teurer als eine Brennwertheizung. Über die Betriebsdauer kommt es bei einer Pelletheizung jedoch zu Einsparung aufgrund der preiswerten Brennstoffe, der Holzpellets.

Bei der Wahl der Heizung in Ihrem Neubau beraten wir Sie gern!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teilen mit:

aktuelle Beiträge

3. Januar 2022